Interessen
Schon als Kind wurde in Horst Schultze durch elterliches Zutun sein Interesse an der Musik geweckt. Bei seinem Vater erlernte er das Mandolinenspiel und begann danach eine mehrjährige Ausbildung an der Musikschule im Fach Violine, welche er mit der Oberstufe abschloss.

Noch heute spielt Horst Schultze in mehreren Orchestern (Collegium musicum Brandenburg seit 52 Jahren), singt im Chor ("Harmonie" seit 54 Jahren) und leitete, nach Abschluß eines Studiums als Chor- und Orchesterleiter, ein eigenes Orchester. Im Januar 2004 bekam er die "goldene Ehrennadel" des Deutschen Sängerbundes für 40-jährig verdienstvolle Musikleistungen.
Sein größtes Interesse gilt allerdings der Literatur. Schon als Kind faszinierten ihn Bücher immer wieder aufs Neue. Zu seinen Lieblingsschriftstellern gehören Ehm Welk, Theodor Fontane, Kurt Tucholsky, die russischen und deutschen Klassiker und Sach- und Fachliteratur der Geschichte.
Horst Schultze ist Mitglied im "Bund deutscher Schriftsteller" und auch im Schriftstellerlexikon zu finden.

© 2008 - 2015 www.luehrix.de