Der kleine Johannes war oft in Schultzes Familie und alle, besonders aber "Onkel Horst", unternahmen mit dem kleinen Kerl tolle Sachen, wobei eine besonders intensive Beziehung zwischen den beiden entstand.

Um seinen Neffen immer an diese gemeinsam verbrachte Zeit zu erinnern, schrieb Horst Schultze die "Schlaf-schön" - Geschichten vom Johannes. Später folgten aus Freude am Schreiben die weitere Bücher.

Gleichzeitig möchte er aber Kinder wie Erwachsenen auffordern, an die Wunder der Kindheit zu denken und sie nicht zu vergessen. Mit diesem Vorsatz entstanden sein viertes und füfntes Kinderbuch

Alle Bücher sind in einer Neuauflage, von Olga Gul und Luisa Lieben reich illustriert, erschienen und auch als e-book erhältlich.

© 2008 - 2015 www.luehrix.de